Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Das Bayerische Grundsteuergesetz wurde am 17. Dezember 2021 veröffentlicht. Aufgrund der neuen Rechtslage sind neue Berechnungsgrundlagen zur Ermittlung der Grundsteuer erforderlich. Daher sind alle Grundstückseigentümer aufgefordert, zwischen 1. Juli 2022 und 31. Oktober 2022 eine Grundsteuererklärung abzugeben. Das Bayerische Landesamt für Steuern hat deswegen folgende Allgemeinverfügung erlassen:

Aktuelle Informationen zur Grundsteuerreform in Bayern finden Sie hier.

Hinweis:

Die bayerischen Formulare in der sog. "grauen Variante" zum Ausfüllen am PC sind unter www.grundsteuer.bayern.de freigeschaltet.

Die Grundsteuervordrucke können ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.

Sofern Steuerpflichtige ihre Erklärungen handschriftlich ausfüllen wollen, können sie die Papiervordrucke, sog. "grüne Variante" verwenden. Die Papiervordrucke können ab sofort in der Gemeinde Hohenlinden, und ab dem 1. Juli 2022 auch in den Finanzämtern abgeholt werden.

Checkliste zur Grundsteuererklärung für ein Wohngrundstück

Übersicht über die verschiedenen Vordrucke

Grundsteuerreform in Bayern - Flyer

Grundsteuerreform in Bayern - Fragen und Antworten

Die Flyer liegen auch in der Gemeindeverwaltung Hohenlinden auf.

Unterstützung für die Flüchtlinge aus der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine treibt hunderttausende Menschen in die Flucht. Auch die Gemeinde Hohenlinden ist bemüht, die Hilfen und Angebote bestmöglich zu planen und zu organisieren.

Die mögliche Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen wird derzeit zentral vom Landratsamt Ebersberg organisiert. Wichtige Informationen finden Sie auf der Internetseite des Landratsamtes Ebersberg.

>>Landratsamt Ebersberg - Checkliste Ankommen in Deutschland

>>Landratsamt Ebersberg - Aktuelle Informationen zur Ukraine-Krise

Wichtig ist, dass sich die Ukraine-Flüchtlinge als erstes beim LRA Ebersberg online registrieren

>>Online-Anmeldeformular zur Erst-Registrierung

Der nächste Schritt ist dann, dass Sie sich innerhalb von 14 Tagen beim Einwohnermeldeamt Hohenlinden, EG 01, im Rathaus anmelden müssen.

Öffnungszeiten:       Montag – Freitag von 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
                                  Donnerstag auch von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Um eine vorherige Terminvereinbarung wird gebeten:

Telefon: 08124/5312-11 oder – 12
E-Mail: ewo@hohenlinden.de

Was ist bei der Anmeldung wichtig:

 Weitere Informationen:

Informationen zur Weiterbewilligung auf Leistungen nach SGB II
Beantragung eines Aufenthaltstitels nach § 24 AufenthG

Sozialleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Übernahme von Nebenkosten bei unentgeltlicher Wohnungsmitbenutzung
Informationen zur Jobsuche
Flüchtlings- und Integrationsberatung Caritaszentrum Grafing

 

Weiterlesen...

Neue Buslinie 459 Hohenlinden - Messestadt Ost

Es gibt ab sofort eine neue Buslinie 459 von Hohenlinden im 60 Minuten-Takt, über Poing, Neufarn, Parsdorf und Weißenfeld zur Messestadt Ost. Neue Fahrpläne liegen in der Gemeinde Hohenlinden aus. Um diese neue attraktive Buslinie dauerhaft zu erhalten, unterstützen Sie das Angebot:Entwurf 4

Steigen Sie ein!

Münchner Ferienpass 2021/22

Abenteuer, Sport, Sprachen, Lesen, Musik, Kunst oder Wissen. Ferienpassangebote für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren, unabhängig vom Wohnort.

Weiterlesen...